Wer wir sind

Der Verband der Luzerner Polizei besteht aus aktiven und ehemaligen Mitarbeitern der Luzerner Polizei.

Aufgaben

Der Verband der Luzerner Polizei leitet sein Rollenverständnis aus den Statuten ab. Seine Aufgaben bestehen in

  • der Wahrung der Interessen der Gesamtheit seiner Mitglieder,
  • der Förderung des Ansehens des Berufsstands, sowie
  • der Vertretung seiner Mitglieder gegenüber Dritten.

Konkret bedeutet dies, dass der Vorstand die Anliegen der eigenen Mitglieder entgegennimmt und diese an das Kommando bzw. an die zuständigen Entscheidungsträger adressiert. In diesem Sinne nimmt der VLP eine Vermittlerrolle wahr, die dazu dienen soll,

  • die Kommunikation zwischen dem Korps, dem Kommandanten und den politischen Instanzen zu pflegen und zu verbessern,
  • allfällige Unstimmigkeiten zu verstehen und
  • allfällige Unklarheiten durch die zuständigen Instanzen klären zu lassen.

Forderungen

Der Verband der Luzerner Polizei ist davon überzeugt, dass eine konstruktive Zusammenarbeit mit den involvierten Hauptakteuren Loyalität, Transparenz & nachhaltige, wechselseitige Kommunikation voraussetzt.

Daraus ergeben sich folgende Forderungen seitens des Verbandes:

  • Wechselseitige Kommunikation sowie angemessener Informationsfluss
  • Aufgabe der Haltung "gegen statt mit dem VLP"
  • Sachliche, korrekte sowie gesetzes- und vorschriftskonforme Aufarbeitung der Geschehnisse
  • Umgang mit sachlich-konstruktiver, substantiierter Kritik
  • Sachgerechte Lösungen anstatt formaler Überregulierung

top